Unser Herbst-Programmheft 2017 ist fertig

 

und landete inzwischen in Ihren Briefkästen. Es enthält im Kulturbereich wieder eine wertvolle Auswahl.

 

Die Sprachkurse ermöglichen dem Anfänger wie dem Geübten vielfältige Gelegenheit, auf diesem Wege unsere südlichen Nachbarn in der ganzen Vielfalt kennen zu lernen, denken Sie an Reise - oder große Literatur, Kochbücher, spannende Krimis und vieles mehr: die Sprache hält den Schlüssel in der Hand.

 

Sie können das Programm auch downloaden und es sich auf Ihrem PC speichern für den Fall, dass Sie das Heft einmal nicht finden.

Noch eine Bitte: Wer kennt kundenintensive Betriebe, wo unsere Hefte ausgelegt werden können?

Wer wäre bei der Verteilung behilflich, bitte im Centro anrufen oder zu den Bürozeiten vorbeisehen! Grazie in anticipo.

     ◄

                                                                                                                   Foto: Dr. Ernst Schraube

 

Ein besonderes Ereignis war der Vortrag von Rossella Nuvoli am 1.7.2017.

Rossella brachte uns auf Deutsch und Italienisch mit sardischen Einsprengungen charmant Land, Geschichte, Kultur und Lebensweise nahe. In traditioneller sardischer Kleidung – begleitet von der Nichte im Witwengewand der Urgroßmutter – erfuhren wir, wie von

3 Millionen Schafen 90% der weltweiten Pecorino-Produktion erfolgen, wie das Hirtenbrot für die lange Zeit der „Transumanza″ ( Wanderweidewirtschaft) hergestellt wird, welche Weine es gibt und dass Sardisch wirklich eine eigene Sprache ist.

 

Anschließend konnten wir die frisch aus Sardinien mitgebrachten Produkte verkosten,

Leib und Seele wurden berührt.

 

Vielleicht ist Rossella bereit, eine Fortsetzung des Vortrags  folgen zu lassen. Es gäbe noch über vieles zu berichten, wie nach den braven Schafen über die halbwilden Schweine, die geheimnisvollen Nuraghe, das Leben im Binnenbereich der Insel, die Geschichte und das Heute.

 

***